Entwicklungskonzepte

Auf kommunaler und regionaler Ebene unterstützen informelle Konzepte die strategische Ausrichtung von Entwicklungszielen und Zukunftsinvestitionen. Es werden Leitlinien und Entscheidungsgrundlagen künftigen Handelns erarbeitet, die sich an den spezifischen Stärken und Problemen eines Raumes orientieren. Hierzu sind fundierte, oft auch interdisziplinäre oder unkonventionelle Planungsansätze gefordert.

Daneben spielt eine versierte Prozessmoderation für die erfolgreiche Integration verschiedener Interessen und für die Vorbereitung belastbarer politischer Entscheidungen eine große Rolle. Insofern verstehen wir diese Planungsprozesse auch als Plattformen für Kommunikation und Interaktion aller Beteiligten.

 

Leistungsspektrum

  • Städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklungskonzepte
  • Machbarkeitsstudien zur Projekt- und Standortentwicklung
  • Erholungs- und Tourismuskonzepte
  • Transformation altindustrieller Standorte
  • Profilierung von Kulturlandschaften
  • Prozessgestaltung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung bei der Fördermittelakquisition
2015

Naherholungskonzept nördliches Algermissen

2013

Entwicklungskonzept für die ehemalige Ziegelei Algermissen

2012

Masterplan Freianlagen IGS Bad Salzdetfurth

2011

Masterplan Freianlagen Schulzentrum Gronau (Leine)*

2010

Regionale 2016 „ZukunftsLand“, Münsterland*
Konzeption zum Beitrag der Stadt Gronau (Westfalen) / Projektentwicklung und Prozessmoderation

Standortentwicklung Campus Benninghof, Mettmann*

2009

Regionale 2016 „ZukunftsLand“, Münsterland*
Konzeption zum Beitrag Lüdinghausens - Projektskizze Steverpark / Projektentwicklung und Prozessmoderation

2008

Rheinuferentwicklungskonzept Mainz-Wiesbaden*

2006

Projektentwicklung „Gartenwelten“, Osnabrück*

Freiraumkonzept Lutherstadt Wittenberg*

Entwicklungskonzept „Kanalpromenade“ Dortmund-Ems-Kanal in Lingen*

2005

Masterplan Helmstedt-Harbke-See*
Konzeption zur Folgenutzung der Tagebaue Helmstedt / Wulfersdorf

2004

Realisierungskonzept „Schlosspark – Aue – Innenstadt“, Ahrensburg*

Potenzialanalyse Kalirückstandshalde „Friedrichshall“, Sehnde*

Freiraumkonzept Hildesheim-Fahrenheit*

2003

Entwicklungskonzept Freizeit und Erholung für die Tagebaue Helmstedt / Wulfersdorf *

Städtebauliche Rahmenplanung Wernigerode-Harzblick*

Freiraumkonzept Stadt Lingen*
inkl. Potenzialanalyse für eine Landesgartenschau

Entwicklungskonzept Landschaftsraum Piesberg, Osnabrück*
Rahmenplanung in Vorbereitung der BUGA Osnabrück 2015

Entwicklungskonzept Landschaftsraum Steinberg, Hildesheim*

2002

Regionale 2004 „Links und rechts der Ems“*
Projektentwicklung „Botschaftsgärten der Kanalanrainer“ am Dortmund-Ems-Kanal
Projektentwicklung „Dörenther Parklandschaft“

2000

Regionale 2004 „Links und rechts der Ems“*
Rahmenkonzeption für den Gesamtraum / Konzeption zum Beitrag des Tecklenburger Landes

1999

Städtebaulicher Rahmenplan Frankfurt(Oder)-Nord*

1997

Standortanalyse für Freizeitangebote im Helmstedter Tagebaurevier*

1993

Städtebauliche Rahmenpläne Halle(Saale) Neustadt und -Silberhöhe*

* als Mitarbeiter von Herbstreit Landschaftsarchitekten