Project Description

Kulturcampus Domäne Marienburg der Universität Hildesheim

Gestaltung der Hofanlage als Freiraum

Die Domäne Marienburg wird seit 1993 von der Universität Hildesheim mit ihren Fachbereichen Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation genutzt. Nachdem die hochbaulichen Umbaumaßnahmen der mittelalterlichen Domäne zum Kulturcampus abgeschlossen waren, folgte die schrittweise Sanierung und Neugestaltung des Domänenhofs. In einem ersten Bauabschnitt wurden bis 2014 der Innenhof der historischen Kernburg und die Hoffläche der historischen Vorburg erneuert.

Wesentliche Entwurfsaufgabe war die Gestaltung der Hofanlage als vielfältig nutzbarer Freiraum für die universitären Bedarfe. Hierbei galt es unter Beachtung denkmalpflegerischer Belange und historischer Authentizität die schlüssige Verklammerung von historischer und moderner Bausubstanz durch einen angemessenen Freiraum herzustellen. Es entstand der Kulturcampus, der Orte für Ruhe und Rückzug sowie Kommunikations- und Repräsentationsräume zu einer neuen Freiraumqualität zusammenführt.
Auftraggeber: Universität Hildesheim
Aufgabe: Sanierung und grundhafte Neugestaltung des historischen und denkmalgeschützten Domänenhofes
Bearbeitungsfläche: 1.600 m²
Ingeneurbau: Ingenieurgesellschaft WIA mbH, Hannover
Bearbeitungsfläche: Studio DL, Hildesheim
Fertigstellung: 2014